top of page
  • Writer's picturewanderfieber.ch

Hüttentrekking im westlichsten Berner Oberland

Trotz bescheidener und immer schlechter werdender Wetterprognose wagten sich 3 mutige Berggänger*innen zusammen mit mir auf eine 4-tägige Wanderung von Hütte zu Hütte.

Nach einem gebührenden Start bei Kafi und Nussgipfel in Zweisimmen war die erste Regenfront schon durch und wir konnten trocken und gestärkt starten. Für ca. 1 Stunde Regen wurden wir mit knapp 2 Stunden Sonnenschein belohnt und auch die Aussicht konnte sich im wahrsten Sinne des Wortes den ganzen Tag sehen lassen. Sogar ein bisschen Sonnenuntergang konnten wir von der Wildstrubelhütte aus geniessen.

Am zweiten Tag mussten wir wegen Nebel und Regen die Alternativroute nehmen, die aber auch ihren Reiz hatte. Und auch hier konnten wir wieder eine Stunde Sonne geniessen! Das Hüttenbüsi und feiner Kuchen machten uns das Trocknen auf der Wildhornhütte leichter.

Wie angekündigt überraschte uns die "weisse Pracht" am nächsten Tag nicht, dafür konnten wir am Mittag auf der Alp Stierentungel beim Käsen zuschauen und wurden in der warmen Stube verköstigt. Der Weiterweg zur Geltenhütte war wunderbar und trocken.

Am letzten Tag lachte uns bereits am Morgen der blaue Himmel an und wir nutzten das schöne Wetter für einen aussichtsreichen Gegenanstieg mit gemütlichem Zmittag draussen im Gras auf dem Bergrücken. Herrlich!


Herzlichen Dank an meine immer gut gelaunten, wetterfesten Stammgäste für die wunderbaren 4 Tage!



24 views0 comments

Commentaires


bottom of page